Empfehlungen der Lostorfer Gruppe

Inhaltsverzeichnis

Eintritt

Die Jugendlichen, die voraussichtlich mit vielen Vorbehalten und Ängsten in eine stationäre Einrichtung der Jugendhilfe eintreten, sollen freundlich und vorbereitet empfangen werden. Wesentlich leichter fällt ihnen diese Veränderung ihrer Lebenssituation, wenn sie die betreffende Einrichtung vorgängig bereits besuchen können (Ausnahme: Krisenintervention). Administrative Vorbereitungen wie z. B. förmliche Anmeldung, Einweisungsbeschluss und Finanzierung haben, wenn immer möglich, vorgängig zu erfolgen. Die Jugendlichen bringen die verlangte Grundausrüstung sowie persönliche Gegenstände mit. Eine sorgfältige Begleitung und Betreuung während der ersten Tage ist besonders wichtig, damit sich die neu Eintretenden mit den verschiedenen Mitarbeitenden und ihren Zuständigkeiten vertraut machen können. Der Eintritt wird erleichtert, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Eine Vertretung der einweisenden Behörde begleitet die Jugendlichen beim Eintritt in eine stationäre Einrichtung der Jugendhilfe.
  • Die stationäre Einrichtung der Jugendhilfe sorgt für einen gut vorbereiteten Empfang im Gruppen- und Schul- bzw. Arbeitsbereich.